Mädchentreff

immer Donnerstag Nachmittag @ BASE


Namensänderung – Die kleine Geschichte von unserem Sternchen *

Unsere Worte können für andere Menschen verletzend sein, auch wenn wir das gar nicht beabsichtigen. Deswegen müssen wir unsere Worte gut wählen.

Worte können unsere Vorstellungen von der Welt (so genannte Realitäten) bauen.
Zum Beispiel, wenn ich immer wieder den Satz höre „Du bist schön!“, dann fühle ich mich wohl und kann es auch für mich selber annehmen.
Wenn ich aber immer wieder den Satz höre „Du kannst nicht singen!“, dann glaube ich das irgendwann auch selber und sage vielleicht sogar selbst „Ich kann nicht singen!“. Auch wenn es mir große Freude macht zu singen und mein heimlicher Traum ist, als Sängerin auf der Bühne zu stehen.

Worte haben viel Kraft. Wir können mit Worten unsere Realitäten bewusst gestalten. Deswegen müssen wir auch regelmäßig prüfen, ob unsere Wortwahl die aktuelle Realität beschreibt. Wenn dem nicht so ist, müssen wir unsere Sprache anpassen.

So ging es uns auch kürzlich!

Wir wollten immer mit dem * bei „Mädchen*treff“ darauf hinweisen, dass mit dem Wort alle Menschen gemeint sind, die sich als Mädchen fühlen.

Es gibt nicht nur zwei Geschlechter (Mann/Junge <-> Frau/Mädchen). Auch darauf wollten wir mit dieser Schreibweise hinweisen. Die Zuordnung von männlich und weiblich ist ausgedacht und wird von vielen angenommen. Einige Menschen erleben es als Gewalt, wenn sie sich für eine dieser beiden Zuordnungen entscheiden müssen.
Mittlerweile gibt es eine dritte mögliche Zuordnung: divers. Diese Variante können Menschen wählen, wenn sie sich nicht für männlich oder weiblich entscheiden können oder wollen.

Nur weil ich einen Menschen als Frau oder Mann sehe (weil ich beigebracht bekommen habe, dass Männer und Frauen so oder so aussehen), sagt das noch nichts darüber aus, ob sich dieser Mensch auch so fühlt. Deswegen wird es auch als Gewalt erlebt, wenn von Menschen aufgrund ihres Aussehens bestimmte Verhaltensweisen erwartet werden.

Wir wollen versuchen von dem Aussehen eines Menschen nicht auf ein Geschlecht zu schließen.
Wir wollen einfach der Person begegnen, die vor uns steht.

PS: Auch wir haben viele Jahre lang gelehrt bekommen, dass Menschen in zwei Gruppen eingeteilt werden – männlich und weiblich. So kann es sein, dass wir beim Lernen noch einige Male in das alte Verhalten zurückfallen. Doch nur, wenn ich anfange zu üben, kann ich mein eingeübtes Verhalten verändern.


Beim Mädchentreff findet ihr einen Raum ohne Cis-Männer (das bedeutet Männer, deren Geschlechtsidentität mit dem Geschlecht, welches ihnen bei der Geburt zugeschrieben wurde übereinstimmt).
Auf diese Weise wollen wir einen Schutzraum für Menschen vorhalten, die aufgrund ihres zugewiesenen Geschlechts, ihrer geschlechtlichen Identität oder ihrer Sexualität diskriminiert werden.

Definition cis-geschlechtlich:
…bedeutet ‚Diesseits‘ und wurde als Gegenbegriff zu Trans* geprägt, um Menschen beschreiben zu können, die eine Übereinstimmung von dem bei der Geburt zugeschriebenen Geschlecht und eigener Geschlechsidentität erleben.

Grundsätzlich ist es uns wichtig auf die Vielfalt biologischer, psychischer und sozialer Geschlechter und vielfältige sexuelle Orientierungen zu verweisen.
Geschlecht ist ein soziales Konstrukt. Die universell gültige Zwei-Geschlechter-Ordnung (Männlich-Weiblich) hinterfragen wir kritisch und markieren die mit dieser Ordnung einhergehen heteronormativen Ausschlüsse und Diskriminierungen. Wir plädieren dafür, Geschlecht als hierarchisierende Ordnungskategorie zu überwinden.

Solange ist es uns wichtig Menschen einen Schutzraum zu bieten und bedienen uns der noch geltenden Bezeichnung von ‚Mädchen‘ als stellvertretend für die oben benannte Zielgruppe.  

Wir arbeiten weiter daran, diesen Raum zu definieren; und auch daran, dies verständlich zu erklären. Also, Fortsetzung folgt!



Neuste Beiträge:

  • Graffiti-Workshop – Paint your City - Gemeinsam mit einem Graffiti-Künstler wollen wir schon bald die langweilige Fassade der BASE, im Lachsweg No.9, umgestalten. Es wird einen zwei-tägigen kostenfreien Workshop geben (21. + 28.09.). Eine Anmeldung ist notwendig. Um euch anzumelden, verwendet die Kommentarfunktion oder das Kontaktformular auf der Homepage.Anrufen oder eine Email schreiben geht natürlich auch.Schreibt uns euren Namen, Alter und …
  • Mädchen*treff Digital – Video Folge 8 - Anlässlich einer Geschichte aus dem dem Buch ‚Young Rebels – 25 Jugendliche, die die Welt verändern‘ machen sich Magdalena und Annemarie aus der BASE ihre Gedanken, wie selbstverständlich es eigentlich ist Hygieneprodukte zur Verfügung zu haben, welche Kosten entstehen und wen das alles etwas angeht! Die Geschichte von Amika George aus dem Buch findest du …
  • Buchvorstellung im Podcast - Auf der Podcast-Seite findet ihr neue Geschichten aus dem Buch YOUNG REBELS zum Anhören. Klickt mal rein und viel Spass.
  • Mädchen*treff Digital – Video Folge 7 - Endlich ist es wieder soweit: Eine neue Folge vom Mädchen*treff Digital ist da. Diesmal hat sich Magdalena für euch das Buch über Greta Thunberg „Du bist nie zu kleine, um etwas zu bewirken“ angesehen. Im Video wird daraus vorgelesen, von der Fridays-for-Future-Bewegung berichtet und über Klimaschutz geredet. Weiterführende Links – check it out! Rede von …
  • Mädchen*treff Digital – Video Folge 6 - Buchvorstellung die nächste – und zwar von zwei Büchern gleichzeitig. Es handelt sich um den ersten und den zweiten Teil von „Good Night Stories for Rebel Girls“. Film ab!PS: Weiter unten findet ihr noch einige Geschichten aus den Büchern als Podcast. Hier sind ein paar ausgewählte Geschichten, vorgelesen und aufgenommen. Gern könnt ihr diese Bücher …
  • ‚King‘ - Ein neuer Song von Lena Stoehrfaktor!Ein cooler Song darüber, dass einige Menschen das Glück haben ‚ein King‘ zu sein und andere leider nicht… Ein Blick auf ungerechte Verhältnisse in einem geschmeidigen Sound verpackt. Danke dafür, an Lena Stoehrfaktor. Wenn euch der Song gefällt, empfehle ich euch noch einen weiteren von ihr 😉 ‚Kategorie Ich!‘ gefällt …
  • Mädchen*treff Digital – Video Folge 5 - Dieses Mal hat sich Magdalena einen außergewöhnlichen Ort ausgesucht um euch ein Buch vorzustellen, in dem STARKe Geschichten von und für „ganz normale“ Mädchen* erzählt werden. Außerdem gibt es hier zwei Gechichten aus diesem Buch zum anhören: PS: Wenn ihr dieses, oder ein anderes Buch aus unsere kleinen Bibliothek, ausleihen wollt – kein Problem, ruft …
  • Mädchen*treff Digital – Video Folge 4 - Heute mit dem Buch und Thema: Liebe deinen Körper
  • Mädchen*treff Digital – Video Folge 3 - Und schon könnt ihr die nächste Folge aus der Reihe >Buchvorstellungen im Mädchen*treff< ansehen und vor allem anHÖREN.Unermüdlich wird in den Räumen der BASE produziert. Ob Podcast, Video-Kommunikaton oder Brief-Freundschaft – wir bleiben dran.Viel Vergnügen, heute mit einem ernsthaften Thema. PS: Märchen*treff live gabs einmal in der Woche – Mädchen*treff digital kommt öfter!
  • Mädchen*treff Digital – Video Folge 2 - Zweite Folge – zweites Thema. Magdalena gestaltet euren Mädchen*treff in Zeiten von Corona digital………..Bleibt dabei und nutzt die Kommentarfunktion unter dem Video.